Pflegeberufe Ausbildung Suchen & Finden

Pflegefachmann/Pflegefachfrau

Ausbildungsberuf

Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Informationen zur Ausbildung

WIR SIND

die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH und jede/r zweite Hamburger*in kommt bei uns zur Welt. Du bist nicht in einer unserer Kliniken geboren? Auch nicht schlimm - dann entdecke jetzt den Weg in die große Asklepios-Familie. Mit weit über 1.000 Ausbildungsplätzen an unseren insgesamt sieben Standorten (Altona, Barmbek, Harburg, Nord Ochsenzoll/Heidberg, Wandsbek, St. Georg und Rissen) sind wir fest in Hamburg verankert und gehören bundesweit zu den bedeutendsten Ausbildern in der Pflege.

DEIN AUFGABENGEBIET/ So verläuft deine Ausbildung
Dein Einsatz ist alles andere als langweilig. Als Teil einer großen Community arbeitest du täglich mit Menschen. Ambulant oder auf Station. PFM/PFF halten die Fäden zusammen: Vitalzeichen messen, mobilisieren, Medikamente geben, Verbände wechseln, Blut abnehmen, Körperhygiene, bei ärztlichen Untersuchungen assistieren, die Aufgaben sind vielseitig. Manchmal bist du Zuhörer, Trostspender und Vertrauensperson. Du beobachtest deine Patienten, dokumentierst und gibst Tipps für eine gute Gesundheit. Du arbeitest am Puls der Zeit und nutzt die digitale Technik nicht nur zum Entertainment, sondern auch, um Leben zu retten.

Die Ausbildung ist dual (Berufsschule und Klinik) und findet als Blockunterricht statt. Ein Block ist drei bis sechs Wochen lang. In der Schule lernst du den menschlichen Körper kennen, Krankheiten, und wie sie behandelt werden und wie ein Mensch gesund bleibt. In der Klinik wirst du auf verschiedenen Stationen wie Notfallmedizin, Psychiatrie, Pädiatrie, der stationären Altenhilfe und in der ambulanten Pflege eingesetzt.

Du kannst deine Ausbildung an drei Terminen im Jahr beginnen: 1.April, 15.August und 1.November. Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

DEIN PROFIL

Du liebst den Umgang mit Menschen aus allen Kulturen und bist/hast darüber hinaus:

- Nachweis des Sprachniveaus B2
- mindestens 17 Jahre alt und gesundheitlich fit
- ein Praktikum in der Pflege ist kein muss, aber ein Vorteil
- den mittleren Schulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannter Abschluss
- den Hauptschulabschluss/ESA oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Abschluss

WIR BIETEN

Deine Vergütung

Deine Ausbildung bei Asklepios zahlt sich aus und wird tariflich vergütet (TVAöD-Pflege):
1. Ausbildungsjahr: 1.190,69 €
2. Ausbildungsjahr: 1.252,07 €
3. Ausbildungsjahr: 1.353,38 €
Deine Goodies!

Tablet oder ein umfassendes Fachbücherpaket, Zugang zur (Online-)Bibliothek
Konzernweite Vernetzung durch unser Social Intranet „ASKME“
Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch u.a. flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle
Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention durch viele Angebote im Rahmen des „Asklepios Aktiv“ Programms
Mitarbeiterrabatte in vielen Onlineshops und zahlreiche Vergünstigungen für Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen
30 Tage Urlaub pro Jahr
eine Jahressonderzahlung
und eine 38,5-Stunden-Woche
Zuschüsse zur Fahrkarte des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV), zu vermögenswirksamen Leistungen sowie eine monatliche Heimreise zu deinem Ehepartner, eintragenen Lebenspartner oder zu deinen Eltern
Safety First: Schon während der Ausbildung erhältst du als Azubi nach erfolgreich absolvierter Probezeit eine Übernahmegarantie.


NOCH FRAGEN?
Frau Oehlckers und Frau Hasse helfen dir weiter:

Tel.: (040) 18 18 – 842600
E-Mail: bewerbung.bzg@asklepios.com

Asklepios Kliniken Hamburg GmbH
Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG)
Eiffestraße 585
20537 Hamburg

Ausbildungsbeginn

15.08.2022

Anzahl der Plätze

100

Mindestanforderung Schulabschluss

Erster Allgemeinbildender Schulabschluss und eine 2 jährige Ausbildung

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

ERFORDERLICHE BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Anschreiben
Lebenslauf
aktuelle Zeugnisse, ggf. Praktikumsbescheinigungen,
Angabe der Asklepios Klinik, wo die praktische Ausbildung stattfinden soll
Aus Umweltschutzgründen verzichten wir gern auf die käuflich zu erwerbenden Bewerbungsmappen. Heften Sie bitte die Bewerbung zusammen.

Informationen zum Beruf "Pflegefachfrau / Pflegefachmann"

Was ist meine Tätigkeit in diesem Beruf?

Die neue generalisierte Pflegeausbildung befähigt und berechtigt die Absolvent/-innen pflegebedürftige Menschen jeden Alters - und ggf. deren Bezugspersonen - selbstständig und eigen-verantwortlich zu betreuen, zu beraten und in ihrer individuellen Lebensführung zu unterstützen. Die Auszubildenden absolvieren praktische Ausbildungseinsätze in allen Bereichen der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege. Eine wichtige Rolle spielt dabei immer auch das familiäre und soziale Umfeld der pflegebedürftigen Menschen. Auch Kenntnisse über die Möglichkeiten des Gesundheits- und Sozialsystems gehören zur Ausbildung.
Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit einer staatlichen Prüfung (schriftlich, mündlich und praktisch). Mit der Berufsurkunde „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“ haben die Absolvent*innen danach die Möglichkeit in allen Bereichen der Pflege zu arbeiten.

Wo kann ich beruflich eingesetzt werden?

Nach erfolgreichem Abschluss können die generalisiert ausgebildeten Pflegekräfte in allen Bereichen der Pflege arbeiten, d.h. in Krankenhäusern, ambulanten und stationären Langzeitpflegeeinrichtungen, in Rehabilitationseinrichtungen, Hospizen, in psychiatrischen Einrichtungen und vielen anderen mehr. Der Abschluss ist EU-weit anerkannt. Nach der Ausbildung gibt es viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Nur wer die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und die Berufserlaubnis hat (die Berufsurkunde), darf die folgenden Tätigkeiten ausüben:
 
•    Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs,
•    Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses,
•    Analyse, Evaluation, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege.

Welchen Umfang hat die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert in Vollzeit drei Jahre. Einige Ausbildungsträger bieten auch eine Ausbildung in Teilzeit an, dann dauert sie maximal fünf Jahre. Die Ausbildung umfasst mindestens 4.600 Stunden, davon mindestens 2.100 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht und mindestens 2.500 Stunden praktische Ausbildung. Es wird ein Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsträger geschlossen.

Zunächst werden alle Auszubildenden gemeinsam zwei Jahre lang generalistisch ausgebildet, anschließend können sich die Auszubildenden, die einen Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen in ihrem Ausbildungsvertrag vereinbart haben, entscheiden, ob sie einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwerben möchten.
Alle Auszubildenden, die sich weiterhin für die generalistische Ausbildung entscheiden, setzen diesen Weg im dritten Ausbildungsjahr fort und erwerben den Abschluss Pflegefachfrau/ Pflegefachmann.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Allgemeine gesundheitliche Eignung, Freude am Umgang mit Menschen,

  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein,

  • einen mittleren Schulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Abschluss oder

  • einen Hauptschulabschluss zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung oder

  • eine erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulausbildung (sog. erweiterter Hauptschulabschluss)

  • sowie in der Regel einen Praktikumsnachweis im Pflegebereich.

Welche Kosten kommen durch die Ausbildung auf mich zu?

Die Ausbildung kostet nichts. Es wird ein Ausbildungsgehalt bezahlt, das mit den Ausbildungsjahren steigt und im ersten Jahr ca. 1.140 Euro beträgt.

WEITERE INFORMATIONEN:
Alle Pflegeschulen in Hamburg oder über "Das ist Pflege."
- Broschüre des BMFSFJ

Asklepios Kliniken Hamburg GmbH, Bildungszentrum für Gesundheitsberufe

Eiffestraße 585
20537 Hamburg

Ansprechpartner:
Hasse / Oehlckers
Telefon: 0 40 1818 84 26 00

https://www.asklepios.com/hamburg/bzg/ausbildung/

Das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG) gehört zu den Asklepios Kliniken Hamburg GmbH. Das BZG ist einerseits die Berufsschule für die Gesundheitsberufe und andererseits finden hier die Fort- und Weiterbildungen statt. Das BZG Hamburg ist die größte Ausbildungseinrichtung aller Hamburger Unternehmen und bundesweit gilt das BZG als größtes Ausbildungszentrum im Gesundheitswesen. Wir qualifizieren in sieben Ausbildungsberufen pro Jahr bis zu 1.400 Auszubildende, die meisten davon in der Gesundheits- und Krankenpflege.

Wenn du dich für die Ausbildung der Generalisierten Pflege interessierst, dann schau doch auch mal gerne auch mal bei folgenden Berufen um:


Dualer Studiengang Pflege