Pflegeberufe Ausbildung Suchen & Finden

Ausbildung als Pflegefachmann/-frau (w/m/d)

Ausbildungsberuf

Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Informationen zur Ausbildung

Du interessierst dich für eine Ausbildung in der Pflege und möchtest gerne das Hamburg deine Wahlheimat wird oder bleibt? Dann herzlich willkommen im Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand.

Jährlich startet zum 1. Oktober, 1. April und zum 1. August der Ausbildungsgang – und wir freuen uns, wenn auch Du dabei bist!

Inhalt der Ausbildung? Die generalisierte Pflegeausbildung befähigt dazu, gesunde und erkrankte Menschen jeden Alters selbständig und eigenverantwortlich zu versorgen. Zudem qualifiziert die Ausbildung dazu umfassende Pflegesituationen mit zunehmenden Rehabilitations-, Präventions-, Beratungs- und Anleitungsaufgaben zu gestalten.

Pflege-Ausbildung Hamburg-Wilhelmsburg

Ausbildung ist nicht gleich Ausbildung, Pflege nicht gleich Pflege: Hier in Hamburg-Wilhelmsburg verbinden wir Professionalität in der Ausbildung mit Team- und Gemeinschaftsgefühl. Als Grundlage für eine gute Zusammenarbeit dienen uns Achtung, Würde und Respekt voreinander.

Deine Ausbildung in Zahlen und Fakten:

- Ausbildungsbeginn ist jährlich der 1.April, der 1. August und der 1. Oktober.
- Die Ausbildung wird durch das Pflegeberufegesetz (PflBG) geregelt.
- In der Praxis bilden wir in Kooperation mit Einrichtungen der stationären Langzeitpflege sowie der Ambulanten Versorgung in Wilhelmsburg und Harburg aus.
- Neu seit Oktober 2020: Die theoretische Ausbildung findet an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Hamburg gGmbH, Heidenkampsweg 99 statt.
- Die praktischen Anteile mit 2.500 Stunden finden sowohl in Groß-Sand als auch in den Fachabteilungen kooperierender Hamburger Krankenhäuser sowie weiteren Einrichtungen der Gesundheitsversorgung statt.
- Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem AVR der Caritas.

Ausbildung in der Praxis
Die praktische Ausbildung umfasst insgesamt 2.500 Stunden und startet mit einem Orientierungseinsatz in unserem Krankenhaus. Dieser finden auf verschiedensten Stationen statt:

- Innere Medizin mit den Schwerpunkten Kardiologie, Gastroenterologie, Palliativmedizin und dem Adipositaszentrum,
- Chirurgie vorrangig mit den Schwerpunkten Traumatologie, Viszeralchirurgie mit zertifiziertem Hernienzentrum sowie Schilddrüsenchirurgie,
- Orthopädie und Endoprothetik mit den Schwerpunkten Hüft- und Kniegelenksendoprothetik, Revisionschirurgie der Gelenke und Versorgung des gesamten Bewegungsapparates,
- Geriatriezentrum mit den Abteilungen Akutgeriatrie und Geriatrische Frührehabilitation,
- Neurologische Frührehabilitation,
Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin mit einer interdisziplinären Intensivstation.

Im Anschluss finden Einsätze in der stationären Langzeitpflege sowie in der ambulanten Akut- und Langzeitpflege und in Bereichen und Einrichtungen unserer Kooperationspartner statt.

Während der gesamten Ausbildung gehen theoretische und praktische Ausbildung Hand in Hand. Dabei sind wir stets darauf bedacht, dass in den praktischen Phasen unsere Auszubildenden an den Einsatzorten durch speziell geschulte Praxisanleiter:innen gezielt angeleitet werden.

Probezeit, Prüfungen, Perspektiven
Die Probezeit beträgt in der Ausbildung 6 Monate. Während der gesamten Ausbildung finden mündliche, schriftliche und praktische Prüfungen statt. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung übernehmen wir gern in unsere Teams.

Zulassungsvoraussetzungen
- Mittlerer Schulabschluss, Abitur oder eine gleichwertig anerkannte Schulbildung
- Drei- bis vierwöchiges Pflegepraktikum
- Attestierte gesundheitliche Eignung
- Sprachniveau: Deutsch mindestens Level B2

Wir bieten:
Wohnungssuche in Hamburg - das ist zugegeben keine ganz leichte Sache. Sehr gute Wohnmöglichkeiten bietet aber unser Personalwohnheim gleich neben dem Krankenhaus. Die Appartements haben eine Fläche von etwa 20 qm, Bad und WC sowie Kochmöglichkeiten in Gemeinschaftsküchen. Alternative Wohnmöglichkeiten finden sich aber auch in Wilhelmsburg und in der näheren Umgebung.

Ausbildungsbeginn

01.10.2022

Anzahl der Plätze

6

Mindestanforderung Schulabschluss

Erster Allgemeinbildender Schulabschluss und eine 2 jährige Ausbildung

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

- Bewerbungsschreiben
- Lebenslauf
- Schulabschlusszeugnis in beglaubigter Kopie
- gerne auch Beschäftigungsnachweise und Beurteilungen (Schulpraktikum, Pflegepraktikum, weitere Tätigkeiten) in Kopie
- Impfnachweis COVID-19

Informationen zum Beruf "Pflegefachfrau / Pflegefachmann"

Was ist meine Tätigkeit in diesem Beruf?

Die neue generalisierte Pflegeausbildung befähigt und berechtigt die Absolvent/-innen pflegebedürftige Menschen jeden Alters - und ggf. deren Bezugspersonen - selbstständig und eigen-verantwortlich zu betreuen, zu beraten und in ihrer individuellen Lebensführung zu unterstützen. Die Auszubildenden absolvieren praktische Ausbildungseinsätze in allen Bereichen der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege. Eine wichtige Rolle spielt dabei immer auch das familiäre und soziale Umfeld der pflegebedürftigen Menschen. Auch Kenntnisse über die Möglichkeiten des Gesundheits- und Sozialsystems gehören zur Ausbildung.
Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit einer staatlichen Prüfung (schriftlich, mündlich und praktisch). Mit der Berufsurkunde „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“ haben die Absolvent*innen danach die Möglichkeit in allen Bereichen der Pflege zu arbeiten.

Wo kann ich beruflich eingesetzt werden?

Nach erfolgreichem Abschluss können die generalisiert ausgebildeten Pflegekräfte in allen Bereichen der Pflege arbeiten, d.h. in Krankenhäusern, ambulanten und stationären Langzeitpflegeeinrichtungen, in Rehabilitationseinrichtungen, Hospizen, in psychiatrischen Einrichtungen und vielen anderen mehr. Der Abschluss ist EU-weit anerkannt. Nach der Ausbildung gibt es viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Nur wer die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und die Berufserlaubnis hat (die Berufsurkunde), darf die folgenden Tätigkeiten ausüben:
 
•    Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs,
•    Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses,
•    Analyse, Evaluation, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege.

Welchen Umfang hat die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert in Vollzeit drei Jahre. Einige Ausbildungsträger bieten auch eine Ausbildung in Teilzeit an, dann dauert sie maximal fünf Jahre. Die Ausbildung umfasst mindestens 4.600 Stunden, davon mindestens 2.100 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht und mindestens 2.500 Stunden praktische Ausbildung. Es wird ein Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsträger geschlossen.

Zunächst werden alle Auszubildenden gemeinsam zwei Jahre lang generalistisch ausgebildet, anschließend können sich die Auszubildenden, die einen Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen in ihrem Ausbildungsvertrag vereinbart haben, entscheiden, ob sie einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwerben möchten.
Alle Auszubildenden, die sich weiterhin für die generalistische Ausbildung entscheiden, setzen diesen Weg im dritten Ausbildungsjahr fort und erwerben den Abschluss Pflegefachfrau/ Pflegefachmann.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Allgemeine gesundheitliche Eignung, Freude am Umgang mit Menschen,

  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein,

  • einen mittleren Schulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Abschluss oder

  • einen Hauptschulabschluss zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung oder

  • eine erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulausbildung (sog. erweiterter Hauptschulabschluss)

  • sowie in der Regel einen Praktikumsnachweis im Pflegebereich.

Welche Kosten kommen durch die Ausbildung auf mich zu?

Die Ausbildung kostet nichts. Es wird ein Ausbildungsgehalt bezahlt, das mit den Ausbildungsjahren steigt und im ersten Jahr ca. 1.140 Euro beträgt.

WEITERE INFORMATIONEN:
Alle Pflegeschulen in Hamburg oder über "Das ist Pflege."
- Broschüre des BMFSFJ

Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand

Groß-Sand 3
21107 Hamburg-Mitte - Hamburg Wilhelmsburg

Ansprechpartner:
Uellner
Telefon: 040752056610

http://www.gross-sand.de/de/ausbildung-karriere/ausbildung-pflege

Flexibel, teamorientiert und vor allem gut gelaunt – das sagen Deine künftigen Kolleginnen und Kollegen über das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand.

Wir sind ein persönliches Krankenhaus in christlicher Trägerschaft auf der grünen Elbinsel Wilhelmsburg – in unmittelbarer Nähe zur Hamburger City und zum Hafen. Wir stellen die Grund- und Regelversorgung von ca. 55.000 Bewohnern der Elbinsel sowie die überregionale Spezialversorgung in den Bereichen Chirurgie, Orthopädie, Innere Medizin, Intensivmedizin, Geriatrie sowie geriatrische und neurologische Frührehabilitation mit insgesamt 208 stationären und 20 tagesklinischen Betten sicher.

Bundesagentur für Arbeit

Dieses Stellenabgebot finden Sie ebenfalls in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit

Referenznummer
10000-1186098102-S

Betreuer in der Agentur
Ibrahim Karayigit

Telefonnummer
040-2485-1033

Wenn du dich für die Ausbildung der Generalisierten Pflege interessierst, dann schau doch auch mal gerne auch mal bei folgenden Berufen um:


Dualer Studiengang Pflege