Pflegeberufe Ausbildung Suchen & Finden

Altenpfleger/-in in der ambulanten Pflege

Ausbildungsberuf

Altenpfleger/-in

Informationen zur Ausbildung

Das erwartet Sie bei uns:
- Eine fundierte, zukunftsorientierte Ausbildung in einem abwechslungsreichen Beruf
- Erfahrene Praxisanleiterinnen und Mentoren, die Sie durch die Ausbildung begleiten
- Die schrittweise Heranführung an die eigenverantwortliche Übernahme von pflegerischen Tätigkeiten
- Arbeiten und Lernen in unseren überschaubaren Pflegeteams

Das bieten wir Ihnen:
- Eine 5-Tage-Woche mit verlässlicher Dienstplanung
- Die Aussicht auf einen dauerhaften Arbeitsplatz mit fairer Bezahlung nach dem Examen
- Interne Fortbildungsmöglichkeiten
- Ein sympathisches Team und eine verlässliche Pflegedienstleitung, die Sie begleiten werden
- Die Möglichkeit von Praxiseinsätzen in unserer Tagespflege oder unserer Wohn-Pflege-Gemeinschaft

Das bringen Sie mit:
- Sie sind mindestens 17 Jahre alt und haben Freude am Umgang mit älteren Menschen
- Sie haben Interesse an sozialen, pflegerischen und medizinischen Aufgaben
- Sie verfügen über gute Deutschkenntnisse
- Erforderlicher Abschluss: Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen, mindestens zweijährigen Berufsausbildung

Ausbildungsbeginn

01.08.2020

Anzahl der Plätze

3

Mindestanforderung Schulabschluss

Erster Allgemeinbildender Schulabschluss und eine 2 jährige Ausbildung

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, (wenn vorhanden) Nachweise von Praktika

Informationen zum Beruf "Altenpfleger/-in"

Was ist meine Tätigkeit in diesem Beruf?

Altenpfleger/-innen planen, dokumentieren und führen Pflegemaßnahmen durch. Des Weiteren setzen sie ärztliche Verordnungen selbständig um und unterstützen pflegebedürftige Personen im Alltag, beispielsweise leisten sie Unterstützung bei der Körperpflege. Ferner übernehmen Altenpfleger/-innen das Zusammenstellen und Verabreichen der Medikamente. Außerdem beraten sie deren Angehörige über den Umgang mit Pflegebedürftigen.

Wo kann ich beruflich eingesetzt werden?

Der Arbeitsbereich ist vielfältig und kann in Alten- und Pflegeheimen, ambulanten Diensten, Einrichtungen der Kurzzeitpflege, in Stationen in Krankenhäusern, die sich mit den Krankheiten der älteren Bevölkerung beschäftigen, Einrichtungen, in der seelische Krankheiten von Senioren behandelt werden und Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie der Rehabilitation, Einrichtungen des Betreuten Wohnens, Tages- und Nachtkliniken und in ambulanten und stationären Hospizen stattfinden.

Welchen Umfang hat die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert drei Jahre und umfasst insgesamt 2.100 Schulstunden sowie 2.500 Praxisstunden im Ausbildungsbetrieb.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Allgemeine gesundheitliche Eignung und
  • einen mittleren Schulabschluss oder
  • einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss oder
  • eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss erweitert, oder
  • einen ersten allgemeinbildenden Schulabschluss und einen Abschluss in einer anderweitigen mindestens zweijährigen Berufsausbildung oder
  • einen ersten allgemeinbildenden Schulabschluss und den anerkannten Abschluss einer Ausbildung in der Krankenpflege- oder Altenpflegeassistenz oder
  • eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung.
Welche Kosten kommen durch die Ausbildung auf mich zu?

Die Ausbildung kostet nichts. Es wird ein Ausbildungsgehalt bezahlt, das mit den Ausbildungsjahren erhöht wird und im ersten Jahr ca. 920 Euro beträgt.
 

WEITERE INFORMATIONEN:
- www.hamburg.de/ausbildung-altenpflege
- Broschüre Altenpflegeausbildung

Hamburgische Brücke - Gesellschaft für private Sozialarbeit e. V.

Uhlenhorster Weg 7-11
22085 Hamburg

Ansprechpartner:
Jürgen Hestert
Telefon: 04022729819

https://www.hamburgische-bruecke.de/

Soziales Engagement. Für Hamburg. Für Sie.

"Wir Hamburger lassen keinen von uns über Bord gehen!"

Dieser Satz unseres Gründers, Max M. Warburg, ist seit über 100 Jahren Ansporn unseres sozialen Engagements. Zu unserem Heimathafen zählen drei ambulante Pflegedienste, unsere Tagespflege Mole44, unser sozialpsychiatrisches Beratungszentrum sowie unser Demenzdock. Neben häuslicher und teilstationärer Pflege bieten wir auch die Vermittlung individueller Hilfen an, unterstützen psychisch erkrankte Menschen, stellen uns der neuen gesellschaftlichen Herausforderung, der Krankheit Demenz und gehören zu der Kooperation des Stadtteilprojektes Martini44.

Neben dem Beruf des Altenpflegers schau Dir doch auch mal diese Ausbildungsplätze an:


Generalisierte Pflegeausbildung

Dualer Studiengang Pflege